Investieren in ETFs 

Börsengehandelte Fonds "ETFs" erfreuen sich bei Investoren immer größerer Beliebtheit. In folgendem Beitrag möchte ich erklären, was ETFs sind, wie sie funktionieren und was man bei der Auswahl beachten sollte.

Was ist ein ETF?

Zuerst möchte ich kurz erläutern, was ETFs sind und wie sie sich auszeichnen.

Ein Exchange traded Fund kurz ETF ist ein Investmentfond, der direkt an der Börse gehandelt werden kann. Dies unterscheidet sie von den bekannteren Fonds, welche nur über die jeweilige Fondgesellschaft geordert oder verkauft werden kann.

ETFs werden meist passiv geführt, das heißt sie bilden die Wertentwicklung eines Aktien-Index nach. Ein Index ist die Zusammenfassung mehrerer Wertpapiere und bildet die Wertentwicklung der enthaltenen Aktien ab. So sind beispielsweise im DAX (Deutscher Aktienindex) die 30 größten Börsennotierten Unternehmen Deutschlands enthalten.

Dadurch das ETFs passiv geführt sind, werden Kauf- und Verkaufs-Entscheidungen nicht von einem aktiven Fondmanagement, sondern über einen vorher festgelegten Automatismus getroffen. Fällt beispielsweise ein Unternehmen aus DAX heraus, so werden dessen Anteile automatisch verkauft.

Vorteile von ETFs

Verglichen mit aktiv gemanagten Fonds, Einzelnen Aktien oder Zertifikaten bietet die Geldanlage in Exchange traded Funds eine Reihe von Vorteilen:

Geringe Kosten:

Der wohl größte Vorteil sind die geringen Kosten. Da durch die passive Verwaltung kein aktives Management notwendig ist (welches auch bezahlt werden will), wirkt sich das äußerst positiv auf die Kostenstruktur aus. So belaufen sich die Gebühren meist zwischen 0,1% p.a. und 0,8% p.a. des Anlagewertes.

Sicherheit:

ETFs zählen genau wie Investmentfonds zu Sondervermögen. Das heißt, dass die gekauften Anteile separat vom Vermögen der Fondgesellschaft verwahrt werden. Im Falle einer Pleite des Emittenten sind Ihre Einlagen also geschützt.

Liquidität:

Da ETFs direkt an der Börse gehandelt werden und dadurch jederzeit Handelbar sind (während der Börsenöffnungszeiten natürlich). Sind sie im vergleich zu Fond-Anteilen deutlich liquider, weil diese nur über die Fondgesellschaft vertrieben werden.

Transparenz:

Da sich ETFs an Indizes orientieren wissen Sie als Anleger immer, in welche Wertpapiere sie investieren. Fondgesellschaften geben die zusammensetzen ihres Depots nur zu bestimmten Stichtagen bekannt.

Risiko:

Durch eine Anlage in ETFs ist sehr einfach ein breit gestreutes Porfolio aufzubauen oder sein bestehendes Depot weiter zu diversifizieren und dadurch auch sein Risiko zu minimieren. Wer zum Beispiel in einen DAX ETF investiert, der hat bereits 30 Titel in seinem Depot. Bei einem Investment in den S&P500 sind es bereits 500 Wertpapieren. Und wer sich Anteile des MSCI-World ins Depot legt, kauft Anteile von mehr als 1600 verschiedenen Unternehmen. Einfacher kann man seine Aktien Anlagen nicht diversifizieren.

Unterschiede bei ETFs

ETF ist nicht gleich ETF. Beim Kauf eines Produkts dieser Anlageklasse sollten folgende Unterschiede beachtet werden.

Index-Nachbildung:

ETFs bilden wie bereits beschrieben Indizes ab. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein ETF Anbieter dies machen kann:

Physisch: 

Bei der physischen Nachbildung (Physische Replikation), bildet der ETF den Basis-Index eins zu eins durch den direkten Erwerb der Titel nach.

Synthetisch: 

Eine weitere Möglichkeit zur Nachbildung von Indizes ist die synthetische oder auch indirekte Replikation. Bei dieser Methode wird der zugrunde liegende Index nicht original getreu abgebildet. Seine Gewinne erzielt ein synthetischer ETF durch Derivate mit einem Finanzpartner, sogenannte Swaps.

Ertragsverwendung:

Hier gibt es den Unterschied zwischen Thesaurierenden und Ausschüttenden ETFs:

 

Thesaurierende ETFs reinvestieren Ausschüttungen wie Zinserträge und Dividenden automatisch wieder.

 

Ausschüttende Produkte schütten Dividenden sowie Zinserträge an ihre Anleger aus.

Arten von ETFs

Mittlerweile gibt es unzählige verschiedene ETFs, die sich aber alle folgenden Strategien zuordnen lassen können:

Anlage Klasse:

Mit der Wahl der Anlage-Klasse können sie entscheiden, in was sie Investieren möchten. Es gibt die Wahl zwischen Aktien, Anleihen, Geldmarkt, Hedgefonds, Immobilien, Rohstoffe und Währungen.

Region:

Mit Regionen-ETFs haben Sie die Möglichkeit, in die Aktien einer Regionen zu investieren. Neben kontinentalen Regionen, wie beispielsweise Asien, Afrika oder Europa, haben Sie auch die Möglichkeit, Weltweit oder auch in einzelne Länder zu investieren.

Branche:

Mit Branchen ETFs können Sie gezielt in einzelne Sektoren wie zum Beispiel Technologie oder Gesundheit investieren.

Strategie:

Durch Strategie ETFs kann eine klare Anlage-Taktik verfolgt werden. Es gibt Beispielsweise ETFs, die speziell für Dividenden orientiere Anleger konzipiert sind.

Anbieter von ETFs

In Deutschland gibt es einige Anbieter von ETFs, sogenannte Emitentten. Zu den größten gehören: iShares (Blackrock), Vanguard, Comstage (Commerzbank), DB X Trackers (Deutsche Bank), Invesco, UBS, Amundi und Lyxor.

Du möchtest wissen, welche ETFs oder Aktien zu deiner persönlichen Strategie passen?

... dann tritt doch einfach unserer Facebook Gruppe bei und tausche dich mit anderen Investoren aus.

ETF Vorstellung

Nun möchte ich ein paar ETFs vorstellen, die sich meiner Meinung nach sehr gut für Einkommens-Orientierte Anleger eignen. Alle von mir vorgestellten Produkte schütten die Gewinne an ihre Anteilseigner aus.

Stand der Daten: 15.04.2020

#1 Vanguard FTSE All-World High Dividend

Der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield ETF besteht aus Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen aus Industrie- sowie Entwicklungsländern, die in der Regel überdurchschnittliche Dividenden zahlen.

 

Aktuell schüttet der Fond 1,71€ je Anteil aus. Damit erhalten Investoren eine Rendite von ca. 4,17%.

 

Zu den größten 10 Positionen im ETF zählen:

J.P.Morgan Chase & Co. 1,9%

Johnson & Johnson 1,8%

Nestle SA 1,5%

Procter & Gamble Co. 1,4%

AT&T Inc. 1,3%

Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. 1,3%

Samsung Electronics Co. Ltd. 1,2%

Roche Holding AG 1,2%

Verizon Communications Inc. 1,2%

Exxon Mobil Corp. 1,1%

#2 SPDR S&P Global Dividend Aristocrats ETF

Dieser ETF investiert in die Wertentwicklung von Unternehmen mit hoher Dividendenrendite innerhalb des S&P Global BMI, die seit mindestens zehn aufeinander folgenden Jahren eine Dividende ausschütten. Die Dividende darf in diesem Zeitraum auch nicht gesenkt worden sein.

 

Für 2020 wird eine Ausschüttung von 0,91€ je Anteil erwartet. Damit erhalten Investoren eine Rendite von ca. 3,91%.

#3 Invesco FTSE Emerging Markets High Dividend Low Volatility

Auch in Entwicklungsländern gibt es tolle Unternehmen, die eine hohe Dividende ausschütten. Dieser ETF ist eine Option, wenn man in diese Länder investieren möchte:

Invesco FTSE Emerging Markets High Dividend Low Volatility ETF

Der ETF investiert in die 100 Aktien des FTSE Emerging Index, welche die höchste Dividenden-Rendite und die geringste Volatilität aufweisen. Dabei ist das Gewichtung pro Aktie auf 3% und das Maximalgewicht pro Sektor auf 25% begrenzt.

Geht man von einer Ausschüttung je Anteil von 1,47€ aus, so ergibt sich eine aktuelle Rendite von 7,25%.

Du möchtest lernen, wie man zum erfolgreichen Anleger an der Börse wird, ohne viel Zeit zu investieren?

... dann bewerbe dich jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch.

#4 iShares Developed Markets Property Yield

Mit einer Investition in diesen ETF, ist man im Immobilen Sektor sehr breit aufgestellt.

Der iShares Developed Markets Property Yield ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, der die Wertentwicklung des FTSE NAREIT Developed Dividend+ Index abbildet. Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere.

Der Index bietet Zugang zu börsennotierten Immobilienunternehmen und Real Estate Investment Trusts (REITs) aus entwickelten Ländern weltweit, die eine prognostizierte Dividenderendite von 2% oder mehr haben.

Bei einer aktuellen Ausschüttung von 0,75€ je Anteil, erzielen Investoren derzeit eine Rendite von 3,94%.

Du möchtest wissen, welche ETFs oder Aktien zu deiner persönlichen Strategie passen?

... dann tritt doch einfach unserer Facebook Gruppe bei und tausche dich mit anderen Investoren aus.

Haftungsausschluss: Sämtliche Inhalte und Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen ausgewählt und aufbereitet. Das ganze aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, und Vollständigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar.  Es wird keine Haftung für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte verursacht wurden.

Logo_Diagramm.png