Coca Cola vs. Pepsico

Die beiden Getränke-Riesen Coca Cola und Pepsico liefern sich ein Jahrzehnten ein Duell auf Augenhöhe. Da stellt sich die Frage, welcher Konzern die Nase vorne hat?!

Dazu habe ich mir die Fundamentaldaten der vergangen 10 Jahre etwas genauer angesehen und habe die beiden Unternehmen miteinander verglichen.

Stand der Daten: 22.04.2020

Coca Cola

Sektor: Basiskonsumgüter

WKN: 850663

Ticker: KO

Die Coca-Cola Company ist einer der größten Softdrink-Produzenten der Welt. Das Produkt-Portfolio umfasst weltweit rund 500 Marken. Zu den Artikeln der Firma zählen: Erfrischungsgetränke mit und ohne Zucker, Schorlen, Eistees, Sportgetränke, Säfte, verschiedene Mineral-, Heil- und Tafelwasser sowie gekühlte, trinkfertige Kaffeespezialitäten.  Mit den Produkten Coca-Cola, Coke Light, Sprite und Fanta gehören vier Produkte der Coca-Cola Company zu den „World's top five“ der nicht-alkoholischen kohlensäurehaltigen Getränke. Coca Cola wurde 1892 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Atlanta, USA.

Dividende:

Aktuell erzielt man beim Kauf der Coca Cola Aktie eine Dividendenrendite von 3,55%. Seit nun 58 Jahren steigert das Unternehmen Jahr für Jahr seine Dividenden und zählt somit zum Kreis der Dividenden-Aristokraten. In den letzten fünf Jahren konnte der Konzern seine Ausschüttung um ca. 5% p.a. steigern. Die Payoutquote liegt mit knapp 88% etwas hoch. Allerdings kann sich ein Unternehmen mit solch einem stabilen Geschäftsmodell durchaus leisten. Aktionäre erhalten vier mal pro Jahr eine Ausschüttung. Monate: April, Juli, Oktober und Dezember.

Umsatz- und Gewinnwachstum:

Der Umsatz ist den letzen zehn Jahren im Schnitt um 0,7% gewachsen. Der Gewinn je Aktie war sogar etwas rückläufig.

Verschuldung:

Der Verschuldungsgrad liegt derzeit bei ca. 67%. Damit ist Coca Cola solide aufgestellt.

Rentabilität:

Mit einer Netto Marge von fast 24% und einer Eigenkapitalrendite von 47% ist die Aktie ein sehr gutes Investment.

Geschäftsmodell:

Meiner Meinung nach hat Coca Cola ein Geschäftsmodell, welches auch noch in 100 Jahren rentabel sein wird. Durch die starken Marken ist der Konzern weltweit bekannt und genießt einen sehr guten Ruf.

Du möchtest dir ein Depot aufbauen, welches dir durch Dividenden ein regelmäßiges Einkommen generiert?

... dann tritt doch einfach unserer Facebook Gruppe bei und tausche dich mit anderen Investoren aus.

PepsiCo

Sektor: Basiskonsumgüter

WKN: 851995

Ticker: PEP

PepsiCo, Inc. ist weltweit als Lebensmittel- und Getränkeunternehmen tätig. Zur Produktpalette gehören unter anderem: Markendips, Snacks mit Käsegeschmack und Tortillas sowie Mais, Kartoffeln und Tortillachips. Getreide, Reis, Nudeln, div. Sirupe, Haferflocken, Reiskuchen, Getränkekonzentrate, trinkfertiger Tee, Kaffee sowie Säfte, Softdrinks und Milchprodukte. Zu den bekanntesten Marken zählen: Pepsi, 7up, Schwip Schwap, Lipton und Lays Chips. Das Unternehmen wurde 1898 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Purchase, New York, USA.

Dividende:

Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 2,88%. Mit einer Dividenden-Anhebung seit mittlerweile 48 Jahren gehört PepsiCo ebenfalls zum erlauchten Kreis der Dividenden-Aristokraten. In den letzten fünf Jahren konnte der Konzern seine Ausschüttung um ca. 8% p.a. steigern. Die Payoutquote liegt bei ca. 67%. Aktionäre dürfen sich vier mal pro Jahr auf eine Ausschüttung freuen. Diese erhalten Investoren in den Monaten: Januar, März, Juni und September.

Umsatz- und Gewinnwachstum:

Der Umsatz ist den letzen zehn Jahren im Schnitt um 1,7% gewachsen. Der Gewinn je Aktie konnte um 3,1% p.a. zulegen.

Verschuldung:

Der Verschuldungsgrad ist mit aktuell ca. 81% hoch.

Rentabilität:

Mit einer Netto-Marge von 10,9% ist das Geschäftsmodell von Pepsico sehr rentabel. Die hohe Eigenkapitalrendite von über 50% ist auf den hohen Verschuldungsgrad zurück zu führen.

Geschäftsmodell:

Auch PepsiCo wird es meiner Meinung nach noch viele Jahre geben. Der Konzern verfügt über starke Brands / Marken, die weltweit begehrt sind.

Du möchtest lernen, wie man Unternehmen findet, die zur eigenen Strategie passen?

... dann tritt doch einfach unserer Facebook Gruppe bei und tausche dich mit anderen Anlegern aus.

Vergleich: Coca Cola vs. PepsiCo

Dividende:

Betrachtet man die Dividenden Kennzahlen so bietet Coca Cola aktuell die höhere Rendite und eine noch bessere Dividenden-Historie. Dafür ist bei PepsiCo das Wachstum der Ausschüttungen und die Payoutquote besser.

Umsatz und Gewinn:

Beide Unternehmen konnten in den letzten Jahren nicht stark wachsen. Die Kennzahlen von PepsiCo sind in diesem Bereich aber etwas besser.

Verschuldung:

Der Verschulungsgrad von PepsiCo ist deutlich höher. Punkt an Coca Cola.

Rentabilität:

Coca Cola erzielt eine Netto-Marge von knapp 24%. Da kann PepsiCo nicht mithalten.

Fazit:

Beide Unternehmen sind tolle Dividendenwerte und gehören für mich zum Standard eines Aktien-Depots. Vorausgesetzt man fährt eine Dividendenstrategie. Wenn ich mich für eine Aktie entscheiden müsste, dann wäre es aufgrund der aktuell niedrigen Bewertung und der höheren Dividendenrendite die Coca Cola Company.

Haftungsausschluss: Sämtliche Inhalte und Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen ausgewählt und aufbereitet. Das ganze aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, und Vollständigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar.  Es wird keine Haftung für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte verursacht wurden.

Logo_Diagramm.png