Pic_Dark_Blue_White_Balls.png

Investieren in BDCs

Logo_Diagramm.png

Business Development Company (BDC)

Eine Business Development Company (kurz BDC) investiert in kleine und mittelgroße Unternehmen, welche nicht an der Börse gelistet sind. BDCs stellen diesen Unternehmen und Startups Kapital zur Verfügung. Dies geschieht entweder durch eine direkte Beteiligung oder durch Kreditvergabe.

 

Dabei investieren BDCs in kleine Unternehmen, welche eine geringere Bonität aufweisen und daher auch höhere Finanzierungskosten akzeptieren. Da sich diese Unternehmen oftmals nicht so leicht über Anleihen bzw. Bankkredite finanzieren können, greifen sie daher gerne auf Kredite von BDCs zurück.

Gemäß der Gesetzgebung muss eine BDC mindestens 70% ihres Vermögens in Unternehmen mit einem Marktwert von weniger als 250 Mio. USD investieren.

 

Darüber hinaus wird eine Business Development Company nicht auf Unternehmensebene besteuert, solange 90% oder mehr der Einnahmen der BDC an Anleger ausgeschüttet werden. Daher stammen auch die verhältnismäßig hohen Ausschüttungsrenditen.

 

Insbesondere bei Dividendeninvestoren sind Business Development Companies aufgrund der hohen Dividendenrenditen sehr beliebt.

Scalable Capital

Der Broker bietet eine sehr günstige Kostenstruktur. Zudem lassen sich sehr viele Aktien sowie ETFs kostengünstig, bequem und einfach besparen. 

Aktienprofil ARES Capital

01.05.2021

Logo_ARES.png

Region

Sektor

Branche

WKN

ISIN

Börsenwert

USA

Finanzen

BDC

A0DQY4

US04010L1035

6,7 Milliarden Euro

Geschäftsmodell:

Die Ares Capital Corporation zählt zu den führenden Investmentgesellschaften und ist einer der größten Kreditgeber in den USA. Dabei finanziert der Konzern kleinere und mittelgroße Unternehmen mit Eigen- sowie mit Fremdkapital.

Das heißt, dass sich die Ares Capital Corporation direkt an den Unternehmen beteiligt, oder als Kreditgeber aktiv wird.

Die Investmentgesellschaft investiert vor allem in Unternehmen, welche in den Bereichen Gesundheitswesen, Software, Bekleidung, Energie, Nahrungsmittel, Getränke und im Einzelhandel tätig sind.

Ares Capital firmiert als sogenannte BDC (Business Development Company). Mit einer Bilanzsumme von mehr als 16 Milliarden USD ist Ares Capital sogar die größte Business Development Company in den USA.

Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York City – USA.

Factsheet:

Alle wichtigen Daten im Überblick.

210501_ARES_OV.png

01.05.2021

Ausschüttungen:

Ares Capital schüttet 4x im Jahr eine Dividende aus. Die Ausschüttungsmonate sind März, Juni, September und Dezember.

210501_ARES_DH.png

Aktienprofil Main Street Capital

01.05.2021

Logo_MAIN.png

Region

Sektor

Branche

WKN

ISIN

Börsenwert

USA

Finanzen

BDC

A0X8Y3

US56035L1044

2,3 Milliarden Euro

Geschäftsmodell:

Main Street Capital (MAIN) ist eine Investmentgesellschaft, welche in kleine und mittelgroße Unternehmen investiert. Zum einen beteiligt sich Mainstreet Capital direkt an den Unternehmen und stellt somit Eigenkapital zur Verfügung, zum anderen finanziert der Konzern kleinere Unternehmen auch durch Kredite (Fremdkapital).

Main Street Capital investiert breit gefächert in Firmen, welche in verschiedensten Sektoren tätig sind. Von der Lebensmittel- über Industrie bis hin zur Gesundheits- und IT-Branche ist alles im Portfolio vertreten.

In der Regel erwirtschaften die Unternehmen, welche von MAIN finanziert werden, einen Jahresumsatz von zwischen 10 und 100 Millionen US-Dollar.

 

Der Konzern firmiert dabei als sogenannte Business Development Company – Kurz: BDC

 

Die Main Street Capital Corporation wurde 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Houston, Texas – USA.

Factsheet:

Alle wichtigen Daten im Überblick.

210501_MAIN_OV.png

01.05.2021

Ausschüttungen:

Main Street Capital schüttet 12x im Jahr eine Dividende aus. Somit erhalten Aktionäre jeden Monat eine Ausschüttung.

210501_MAIN_DH.png

Lesenswert / Empfehlenswerte Bücher

Cool bleiben und Dividenden kassieren

Das Buch bietet einen tollen Einstieg in die Thematik: „Dividenden-Titel“ und ist auch für Anfänger gut zu lesen.

 

Die Autoren erläutern alles, was es zu beachten gilt, wenn man ein Portfolio aus Dividenden starken Aktien zusammenstellen möchte.

 

Auch die wichtigsten Kennzahlen wie Dividendenrendite, Dividenden-Wachstum und die Payout-Quote werden sehr kurzweilig erklärt.

Fazit: Toll geschriebenes Buch, welches jeder Investor lesen sollte, wenn er sich für Dividenenaktien interessiert.